Streitfrage: Vollgeld - eine Alternative zur herrschenden Finanzpolitik?

Im Zuge der aktuellen Finanzkrise hat die Rolle der Europäischen Zentralbank an Bedeutung und vor allem an öffentlicher Aufmerksamkeit gewonnen. Gerade in Deutschland gibt es Befürchtungen, dass die lockere Geldpolitik zu Geldentwertung und Inflation führen könnte. Als Alternative wird das sogenannte Vollgeldsystem diskutiert. Nach den Vorstellungen seiner Anhänger sollen Banken nur dann Kredite ausgeben dürfen, wenn die entsprechende Summe durch Kundeneinlagen oder bei der Zentralbank geliehenes Geld gedeckt ist. Vollgeld-Anhänger finden sich unter anderem in Teilen der Occupy-Bewegung und bei Wachstumskritikern. Doch was steckt hinter diesem monetären Ansatz? Kann er eine Gemeinwohl-Ökonomie voranbringen? Oder ist er nichts weiter als eine Luftnummer?

Debatte mit Christian Felber und Nicolai Hagedorn.

URL: http://www.neues-deutschland.de/artikel/806658.streitfrage-vollgeld-eine-alternative-zur-herrschenden-finanzpolitik.html

Wunschträume von einer vierten Gewalt

Von Nicolai Hagedorn

In: Neues Deutschland online vom 08.12.2012

Weiter unter:

URL: http://www.neues-deutschland.de/artikel/806656.wunschtraeume-von-einer-vierten-gewalt.html

Element einer demokratischen Geldordnung

Von Christian Felber

In: Neues Deutschland online vom 08.12.2012

Weiter unter:

URL: http://www.neues-deutschland.de/artikel/806657.element-einer-demokratischen-geldordnung.html

_________________________________________________________